Direkt zum Inhalt

Urlaub vom 17.06.-26.06.2024 - Café öffnet wieder am 27.06. um 11 Uhr

Hinweise zu Allergenen

Liste der in der EU kennzeichnungspflichtigen Allergene

Die Lebensmittelinformationsverordnung (Verordnung [EU] Nr. 1169/2011) regelt die Kennzeichnung von Allergenen.

Anhang II der LMIV listet die Stoffe oder Erzeugnisse, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen und damit kennzeichnungspflichtig sind. Dies sind:

  • 1 Glutenhaltiges Getreide (d. h. Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Dinkel u. a.) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse
  • 2 Krebstiere und Krebstiererzeugnisse
  • 3 Eier und Eierzeugnisse
  • 4 Fisch und Fischerzeugnisse
  • 5 Erdnüsse und Erdnusserzeugnisse
  • 6 Soja und Sojaerzeugnisse
  • 7 Milch und Milcherzeugnisse (einschließlich Laktose)
  • 8 Schalenfrüchte, d. h. Mandel (Amygdalus communis L.), Haselnuss (Corylus avellana), Walnuss (Juglans regia), Kaschunuss (Anacardium occidentale), Pecannuss (Carya illinoiesis (Wangenh.), Paranuss (Bertholletia excelsa), Pistazie (Pistacia vera), Macadamianuss und Queenslandnuss (Macadamia ternifolia) sowie daraus hergestellte Erzeugnisse
  • 9 Sellerie und Sellerieerzeugnisse
  • 10 Senf und Senferzeugnisse
  • 11 Sesamsamen und Sesamsamenerzeugnisse
  • 12 Schwefeldioxid und Sulfite in einer Konzentration von mehr als 10 mg/kg oder
    10 mg/l als SO2 angegeben
  • 13 Lupine sowie Erzeugnisse daraus
  • 14 Weichtiere (Mollusken) sowie Erzeugnisse daraus